Die Fährte des Lichts - Archäoastronomische Forschung (30.06.2020)

2007 entdeckte Ralf Herold gemeinsam mit seinem Freund, dem Maschinenbauingenieur Dr. Hilmar Hensel ein kalendarisches Sonnenbeobachtungsphänomen an verschiedenen legendenumwobenen Felsen der Oberlausitz. Seit 2008 leitet er eine Fachgruppe für Archäoastronomie an der Sternwarte Bruno-H.-Bürgel in Sohland an der Spree und erforscht mit seinem Freund, Schülern, Astronomie- und Naturfreunden mutmaßliche Sonnenheiligtümer.

Mit seiner Firma baute er bereits verschiedene archäoastronomische Objekte nach. Mit Entdeckern ähnlicher kalenderastronomischer Sonnenphänomene in ganz Europa und darüber hinaus wurde ein Forschungsnetzwerk geknüpft. Die vorliegende Arbeit berichtet davon und durchleuchtet die Menschheitsgeschichte nach Indizien für die Wahrscheinlichkeit solcher Heiligtümer.

Sie enthält Quellenstudien zur Chronologie der Religion, Astronomie, Archäologie, Archäoastronomie und der Forschungstradition Sonnenheiligtümer der Oberlausitz sowie kalenderastronomische Objektanalysen, Ergebnisse praktischer Beobachtungen und den Index saxum solarum. (Die Fährte des Lichts käuflich erwerben)

Komet Neowise über Deutschland (01.06.2020)

Der Komet C/2020 F3 wurde am 27. März 2020 im Rahmen des Projekts NEOWISE mithilfe des reaktivierten Weltraumteleskops WISE im Sternbild Achterdeck des Schiffs entdeckt. Er durchlief sein Perihel am 3. Juli 2020 und ist in Mitteleuropa mit bloßem Auge seit Anfang Juli zunächst im Nordosten am Morgenhimmel, etwa seit 10. Juli auch am Abendhimmel im Nordwesten zu sehe (Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/C/2020_F3_(NEOWISE)

Der Kuipergürtel – von hier stammen Millionen von Kometen. Es ist der dunkler, eisiger Ort, viele Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt. Durch Wechselwirkung mit anderen Planeten kommt es vor, dass Kometen sich unserem Sonnensystem nähern. Dann entstehen die charakteristischen Schweife, die viele mit dem Bild eines Kometen verbinden (Kometen im Sonnensystem | Quarks & Co (2018)

https://www.youtube.com/watch?v=bbUmpmG3woE

Auch die Sternfreunde haben keine Mühen gescheut und einige Aufnahmen vom Kometen erstellet.