Neutronenstern-Kollision (Goldbrüter im All)

, Donnerstag

Zeit: 19:30 – 20:30 Uhr

Ort: Hörsaal Sternwarte Sohland

Prof. Dr. Wolfram Winnenburg (Universitätssternwarte Siegen)

Eine echte Sensation wurde am 16. Oktober 2017 auf einer Pressekonferenz in Washington D. C. verkündet: Zum ersten Mal hatten Astronomen die elektromagnetischen Begleitsignale vom Verschmelzungsakt eines Neutronen-Doppelsternsystems beobachtet, das kurz zuvor anhand seiner abgestrahlten Gravitationswellen „gehört“ wurde.

Mit unterschiedlichen Messmethoden konnten komplementäre Informationen über das Kilonova-Event GW170817 im Zeitraum  von drei Minuten vor der Verschmelzung der Neutronensterne bis zu einigen Wochen danach gewonnen werden. Dies ist nicht nur der Einstieg in die „Multi-Messenger-Astronomie“, sondern liefert auch die ersehnte Erklärung für die Bildung schwerster Elemente wie Gold, Platin und Uran.

» Zurück